Regional und Bio – doppelte Marktchance?

Eine großangelegte Veranstaltung zum Thema „Regionale Märkte, regionale Marken und Global Sourcing“ findet am 24. März 2011 in der Wasserburg Rindern statt. Veranstalter sind die Wasserburg Rindern und Bündnis 90/Die Grünen im Kreis Kleve.

Gerard Titulaer und Dr. Kurt Kreiten bei der Vorstellung des Projekts "Oregional" am 04.02.2011
Foto: Stade, Rheinische Post

Programm: Donnerstag, 24.03.2011

Ort: Wasserburg Rindern in Kleve

10.30 Uhr  Eintreffen, Stehcafe

11.00 Uhr  Grußwort              
                  Freddy Heinzel, Honorarkonul der Niederlande

11.15 Uhr  Wachstum durch Cluster und Unternehmensnetzwerke
                  Prof. Dr. Peter Vieregge

12.00 Uhr  Rohstoffbeschaffung eines internationalen Unternehmens           
                  Sven Sädler, H. & und Brüggen KG, Müsli-Produzent, Lübeck

13:45 Uhr  Regionale Vermarktungsinitiativen in der Euregio Rhein-Waal
                  Gerard Titulaer, Stichting Landwaard, Oregional und Streekgala

                  Monika Stallknecht, EntwicklungsAgentur Wirtschaft Kreis kleve

14.45 Uhr   Kaffeepause

15.15 Uhr   Regional und Bio – doppelte Marktchance?

                   Rolf Clostermann, Wesel-Bislich

16.15 Uhr   Podiumsdiskussion
                   Leitung: Michael Bay, Dr. Kurt Kreiten

17.00 Uhr   Ende der Veranstaltung

Verbindliche Anmeldung

bitte bis zum 11. März 2011 an info@wasserburg-rindern.de

Die Veranstaltung wird unterstützt durch:

– Interrreg – Grenzregionen gestalten Europa
– Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes NRW
– Provincie Gelderland
– Provincie Noord-Brabant

Offizielles Faltblatt der Veranstalter im pdf-Format.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel