Grüne und SPD: Gemeinsamer Antrag zum Klimaschutz

Grüne und SPD fordern den Landrat auf, endlich eine Konzeption für den Klimaschutz im Kreis Kleve zu entwickeln. Ein Energiemanager soll die entsprechenden Maßnahmen koordinieren.

SPD-KREISTAGSFRAKTION KLEVE
KREISTAGSFRAKTION BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

An den
Landrat des Kreises Kleve
Herrn W. Spreen

im Hause
             

Sitzung des Kreisausschusses am 25.2.2010 und des Kreistages am 11.3.2010
hier:  Kreishaushalt 2010/2011, Maßnahmen zum Klimaschutz

Sehr geehrter Herr Landrat,

die Fraktionen von SPD und Bündnis90/Die Grünen im Kreistag des Kreises Kleve halten den Klimaschutz für eine wichtige kommunale Aufgabe und beantragen deshalb,

–    einen Mitarbeiter bzw. eine Mitarbeiterin zum Energiemanager fortbilden zu lassen, der/die sich schwerpunktmäßig mit Energiemanagement in Bezug auf kreiseigene Liegenschaften, Fuhrpark und Beschaffungen beschäftigt;

–    in Zusammenarbeit beispielsweise mit der Energieagentur NRW eine Konzeption zum Klimaschutz im Kreis Kleve zu erstellen, um Zielvorgaben zur Senkung des CO2-Ausstoßes und zur Steigerung des Anteils erneuerbarer Energien am gesamten Primärenergiebedarf zu entwickeln und diese im Haushalt als konkrete Ziele zu verankern;

–    einen Maßnahmen- und Prioritätenkatalog zur Umsetzung  der vorgeschlagenen Maßnahmen zu erarbeiten;

–    zur Erfolgskontrolle einen Energiebericht in regelmäßigen Abständen, mindestens aber jeweils zu den Haushaltsberatungen, zu erstellen.

Mit freundlichen Grüßen

Roland Katzy                             Ute Sickelmann
Vorsitzender SPD-KR-FR            Vorsitzende KR-FR Bündnis 90/Die Grünen

Datum: 22.2.2010

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel